Einkaufsmanagement

Strategischer Einkauf

Volpert Einkaufsmanagement unterstützt bei der Entwicklung und Definition der Einkaufsstrategie.

Hierzu werden systematische Maßnahmen abgestimmt, welche den nachhaltigen Erfolg bringen. Durch:

  • Kosteneffizientes Einkaufen
  • Prozesseffizientes Einkaufen

Praxisbeispiel zum kosteneffizienten Einkaufen

Projekt/Ziel:

Preisreduktion der Rohstoffkosten „Keramische Stoffe“

Aktion:
  • Auflistung der zugelassen Lieferanten (Jahresumsatz, Zahlungs- und Lieferungsbedingungen, einzelner Produktpreise, Verbräuche sowie der Bedarfsplanung für die nächsten 1-3 Jahre).
  • Auswertung der Lieferantenbeurteilung
  • Ausschreibung der Bedarfe; Einladung der Lieferanten zur Vergabe-Verhandlung; Auswertung und Vergabe
Ergebnis:
  • Zahlungsbedingung: verlängerte Zahlungsfrist von „14 Tage netto“ in „45 Tage netto“
  • Lieferbedingung: Incoterms umgestellt von ab Werk auf neu DDP
  • Preis: Reduziert um 3 %
  • Erzielte Kosten-Einsparung: Einkaufsvolumen EUR 5 Mio. / 3 % = EUR 150.000,-

Das Verhandlungsergebnis ist schriftlich in Verträgen dokumentiert und in den Lieferantenstammdaten eingepflegt.

Praxisbeispiel zum prozesseffizienten Einkaufen

Projekt/Ziel:

Kostenreduktion durch Optimierung des Logistik-Prozesses

Aktion:
  • Aufnahme und Auswertung des IST-Ablaufes
  • Definition des Soll-Prozesses unter Einbeziehung der Erfahrung der Mitarbeiter aus dem Fachbereich und der betrieblichen Schnittstellen
  • Optimierung der Verpackung: Diese dient sowohl dem innerbetrieblichen Transport als auch als Pendelkiste zum Lohnunternehmen sowie der Anlieferung zum Endkunden
  • Optimierung der Transporte: Erstellung einer „Karusell-Route“ durch fest definierte Anlieferungs- und Abholtage zum und vom Lohnbearbeiter, unter Berücksichtigung der einzelnen Standorte
Ergebnis:
  • Einsparungen von Zeit- und Personalkosten durch Wegfall des Umpackens
  • Die Optimierung der Transporte ergab die Einsparung im Transportpreis
  • Erzielte Kosten-Einsparung: Die Kosten in Höhe von bisher EUR 200.000,- wurden um 30 % reduziert = Einsparung EUR 60.000,-

Volpert Einkaufsmanagement begleitet und unterstützt bei der Optimierung entlang der Wertschöpfungskette.

Die Instrumentarien hierzu sind:

  • Marktanalyse
  • Suche nach leistungsstarken Lieferanten
  • Entscheidungen zwischen Eigenfertigung und Fremdbezug
  • Bewertung von Lieferanten
  • Verhandlung von Konditionen mit dem Lieferanten
  • Verbesserung der Leistung des Lieferanten

Praxisbeispiel Eigenfertigung oder Fremdbezug

Projekt/Ziel:

Gewinde in Stahlstange einbringen durch mechanische Bearbeitung

Aktion:
  • Ermittlung der internen Kosten bis zur fertigen Gewindestange
  • Anfrage der Leistung bei Lieferanten
  • Auswertung des Preissiegels
Ergebnis:
  • Vergabe an Lieferanten, da der externe Einkauf dieser Leistung um 50 % günstiger ist als die interne Eigenfertigung

Praxisbeispiel Verhandlung von Konditionen

Projekt/Ziel:

Veränderung der Zahlungsbedingungen auf verlängerte Zahlungsfristen

Aktion:
  • Auflistung der TOP 30 Lieferanten in Bezug auf Einkaufsvolumen und Zahlungsbedingungen der letzten 3 Jahre
  • Verhandeln auf Zahlungsfristverlängerung, z. B. von vorher „10 Tage netto“ auf „30 Tage 2 % Skonto, 45 Tage netto“
Ergebnis:
  • Die Veränderung der Zahlungsbedingung hat eine sofortige positive Auswirkung auf die Liquidität des Unternehmens